FRANZ FERDINAND-CD: Unterschied zwischen den Versionen

Aus openPunk
Zur Navigation springen Zur Suche springen
punk>Wikiadmin
(Die Seite wurde neu angelegt: {{Review |Review zu = FRANZ FERDINAND-CD |Text = FRANZ FERDINAND-CD Was haben die Musikjournalisten doch für ein Schwein, die intellektuell anspruchsvollere Varia...)
 
K (1 Version importiert)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 25. August 2021, 14:15 Uhr

Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Review zu FRANZ FERDINAND-CD


FRANZ FERDINAND-CD Was haben die Musikjournalisten doch für ein Schwein, die intellektuell anspruchsvollere Variante der Strokes, glücklicherweise auch noch aus England, da kann man sich endlich mal wieder ins Zeug legen, lobhudeln, preisen und sich als Entdecker einer Band feiern, die seit zwei Jahren schon herumwerkelt und so gar nicht neu klingt. Alles schon mal irgendwo in einer 80er-Jahre-Disco gehört. Aber alles wird irgendwann mal wieder neu, zum Beispiel wenn man damals noch Sacksuppe oder ein lüsternes Glimmern in den Augen seiner Eltern war. Klingt an manchen Stellen wie dieselbe Produktion, die der ersten und zweiten Strokes widerfahren ist und könnte auch teilweise aus deren Feder stammen, oder umgekehrt. Nun sind Franz Ferdinand mit ein paar Brocken schlechtem Deutsch jedermanns Liebling und so angesagt wie Alcopops bei Minderjährigen. Was kann da schief gehen, bei dieser harmlosne Mixtur aus bereits dagewesenem Sound, etwas Intellekt (der sich aber nicht in den eher belanglosen Texten widerspiegelt, die alles andere als erhellend sind) und Vorbildern wie den Gang of Four. Streicht man den ganzen Rummel, lehnt sich zurück und genießt einfach nur unvoreingenommen diese Platte, dann stellt man fest, dass diese Scheibe sehr gut unterhält und vollgestopft ist, mit kleinen Hits, die man immer wieder gerne hört. Mir ist egal was andere sagen, mir gefällt die Platte, trotzdem sie jeder Arsch irgendwie gut findet. Für Frühaufsteher mit Bonus-CD, Live aus dem Paradiso Amsterdam. Wer noch etwas wartet, der bekommt das in Kürze sicher auch als Bootleg für ein paar Taler mehr, so wie diese Band abgeht. Putziger 80er-Retro-New Wave, wie wir ihn damals gerne gehabt und damals auch nur zu gerne verstanden hätten. Spätestens an letzerer Absicht wären wir damals aber fast alle gescheitert, weil’s kein Punk war. (Domino)


KHS Kategorie:ReviewsKategorie:Reviews zu FRANZ FERDINAND-CD