CHÂTEAU SCHROTTGRENZE

Aus openPunk
Version vom 25. August 2021, 13:15 Uhr von Cris (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hinweis:
Dieser Artikel ist ein Review zu CHÂTEAU SCHROTTGRENZE


SCHROTTGRENZE-CHÂTEAU SCHROTTGRENZE-2xLP

Wir dürfen gespannt sein, ob sich Schrottgrenze dank Majordeal in den Herzen der Jugendmasse werden etablieren können. Zu gönnen ist es ihnen, denn wenn jemand sich kontinuierlich weiterentwickelt hat, dann ist es diese Band, die unzählige Male getourt ist, in den kleinsten Läden gespielt hat und sich neben einer soliden Fanbasis genug Kredit erspielt hat, um diesen konsequenten Schritt zu tun, denn Château ist noch mehr Pop und noch gefühlvoller als der Vorläufer. Große Songs, die man kleinen süßen Mädchen gerne hätte vorspielen wollen, sofern es diese Band zu der Zeit gegeben hätte, als kleine süße Mädchen aktuell waren (das ist der Fluch der frühen Geburt). Aber hey, wenn Du im entsprechenden Alter bist, dann hast immerhin Du diese Chance. Obwohl die Texte auf deutsch sind und die Musik alles andere als „hart“, ist diese Platte keinesfalls peinlich, schmalzig, oder was auch immer. Ich trau mich kaum zu sagen, dass Schrottgrenze so klingen, wie ich mir seinerzeit Tocotronic gerne gewünscht hätte, bevor sie allzu kopflastig wurden, tu’s aber trotzdem, weil es stimmt. Konsequenterweise kauft man sich die Doppel-LP-Version auf Weird System, mit sieben Bonustracks gegenüber der CD-Version auf Motor! Das macht sexy und die sieben Extrasongs sind keineswegs Reste, sondern mindestens so gut wie die übrigen Stücke auf dieser wunderbaren Postpop-Platte (und das schreib ich jetzt nur, weil alle anderen sicherlich mit Postpunk, Popdingsbums und so weiter rumhantieren werden). Steht zwar „Rehearsal Demo“ daneben, aber so gut produziert klingen wirklich nur wenige regulär aufgenommenen Scheiben. Außerdem finden sich unter den Bonussongs dann auch die etwas härteren Stücke, die auch ohne Hinterkopfwissen unter Punkrock laufen würden. Bin gespannt, ob auf dem nächsten Konzert wirklich die Jugend den Weg finden wird, dann heben wir den Altersdurchschnitt. (Weird System)

KHS Kategorie:ReviewsKategorie:Reviews zu CHÂTEAU SCHROTTGRENZE