Was denkt ihr davon -hilfe 2/4-5tlg

Aus Open-Punk

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Geschichten die das Internet schrieb. Kaum zu glauben aber war!

Basti: Also erstmal sind drei Jahre ja wohl keine lange Zeit! Zweitens ist es doch gut, das sich Leute weiterentwickeln ist doch ne tolle und positive Sache! Eigentlich das normalste auf der Welt, ich würd mir Sorgen machen wenns nicht so wäre. Ausserdem wärs doch traurig wenn du als bald halbwegs erwachsener Mensch jedem eine aufs Maul hauen würdest der dir nicht passt.


zeckenterror: "Die Szene" ist auch scheisse. Dämlich Deutschpunks, noch dämlichere Grunger und noch beschissenere Funpunks. *cotz*

pink´n´yellow: Hey du, ist doch egal,wenn du irgendwann mal keine Lust haben solltest ,,Punk" zu sein - hauptsache du behälst irgendeine Form ALTERNATIVEN LEBENS bei!

Ansonsten - mach was dir gefällt, auch wenn es beinhalten sollte, dass du keine ,,Wut" mehr spürst/ dich nicht mehr als ,,Punk" fühlst!

arshloch: find ich aba auch.. du musst dich ja wohl nich zum wütig sein zwingen..un wie schon erwänt, so lang dich der nazi nich angreift denk dir deinen teil...


en unbekannter: hm.... kp wenn ihr meint....

ja aber was is an deutschpunk schlimm? (hat zwar nix mim thema zutun nur ne frage)

zeckenterror: "Alternativ" ist so ein ekliges Wort... bäh! Sag lieber "subkulturell", denn wir sind keine stinkenden, siffigen Hippies, sondern Punkrocker. Wir haben Kultur. Wir sind eine elitäre Gesellschaft. Deutschpunk ist hochgradig links, d.h. man läuft Ideologien nach wie Sozialismus, Anarchismus oder Kommunismus, anstatt sich seine eigenen Gedanken zu machen. Und man glaubt daran, es würde irgendetwas ändern. Außerdem ist Deutschpunk halt das siffige Ding mit der zerfetzten Lederjacke. Das sieht weder gut aus noch macht es eindruck. Es wirkt jämmerlich, nicht provokativ. Wir wollen Respekt und kein Mitleid! ("Wir" sind "wir Aggropunks".)

kotzi: @zeckenterror >Deutschpunk ist hochgradig links, d.h. man >läuft Ideologien nach wie Sozialismus, >Anarchismus oder Kommunismus, anstatt sich >seine eigenen Gedanken zu machen. Und man >glaubt daran, es würde irgendetwas ändern. >Außerdem ist Deutschpunk halt das siffige Ding >mit der zerfetzten Lederjacke.

so also ich laufe nciht ideolgien nach, glaub nciht dran so viel verändern zu können, laufe nciht siffig rum, weigere mich sogar so überlaufene dinge wie ne lederjacke oder schottenrock zu tregen! bin aber meiner auffassung nach auch keiner von deinen Aggropunks. es gibt nen paar dinge die ich ganz gut finde ...also was bin ich denn deiner definition nach?! weil anscheinend gibt es für dich nur zwei arten von punk : Deutschpunks und Aggropunks also beiden bildern entsprech ich nur dürftig... nur so vom informativen her ich will nix hörn von wegen du musst doch selber wissen was du bist und blablabla!

hier geht es weiter

Persönliche Werkzeuge