Und es funktioniert doch 2/2-xex6

Aus Open-Punk

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Geschichten die das Internet schrieb. Kaum zu glauben aber war!

zeckenterror: Da ich weder spießig noch konservativ bin, darf ich hier ja schreiben... *gg* Anarchie ist doch genau so beknackt wie jedes andere System. Auch in einer Anarchie gibt es Zwänge. Denn wenn man sich nicht benehmen will, geht die Anarchie kaputt. Und ich will mich nicht benehmen. Ficken Oi!

arshloch: ja du hast recht wir hängen in der gesellschaft fest drin aba die frage ist: freiwillig oda nich?

SS-ultrabrutal: ja das is die frage............nich tin der gesellschaft bis du meiner ansicht anch wenn du nen häuschen im wald has un nicht von de rgesellschaft abhängig bis...wenn du deine eigenen lebensmittel erzeugs USW.

alles andere bis du nunmal genau wie ich von der gesellschaft un den Bonzen abhängig.......

Zottel: also lass und ein kleines land benutzten... das saarland zb (dann gibs zwar ärger mit frankreich,aber das ist deutschland ja gewohnt) die saarländer kriegen die franzosen als wiedergutmachung, werden autonom und leben alle glücklich und zufrieden bis an unser lebensende....

hm... der plan is eigendlich net schlecht... nur ich mag das saarland nicht... hat jemand was anderes anzubieten....


pink´n´yellow: Da muss ich jetzt auch meinen Senf dazugeben. Tut mir leid, aber die Zapatisten werden genauso verglorifiziert wie Che Guevara. Zweitens sind sie in erster Linie eine militärische Organisation (geht ja nicht anders, wenn sie ein Gebiet besetzen). Drittens verfolgt ihr Gros an Mitgliedern ultrakommunistische Ziele. Viertens kann es gar keine Anarchie sein, da a)militärischer Zwang b)Kontrolle der Einwohner der Gebiete,um dort ihr Minisystem aufrecht erhalten zu können; deshalb c)Zwang (z.B zum Umsiedeln, wenn die dortigen Bewohner ,,nicht den Idealen entsprechen"),die Zapatisten zu unterstützen oder nicht, d)jede Menge Commandantes, die in der eigenen Gruppe für Recht&Ordnung sorgen

Ich finde -wo wir schon mal bei dem Thema sind -ANARCHIE KLAPPT NICHT! Denn: Anarchie stellt dir Handlungsfreiraum+Meinungsfreiheit. Es wird aber auch in einem anarchistischen System IMMER GEGNER GEBEN. Damit Anarchie bleiben kann, müssten diese zum ,,Stillschweigen" gebracht werden -> IN DEM MOMENT IST ES KEINE ANARCHIE MEHR,DA ZWANG AUSGEÜBT WIRD!!!

Das heißt jetzt aber nicht, dass man es nicht VERSUCHEN sollte. Anarchie ist immer noch eine bessere ALTERNATIVE. Aber es wird dann nach und nach in ein anderes System abgleiten, dass den eigentlichen Vorhaben der Anarchie widersprechen würde ...

Übrigens gab es während des Spanischen Bürgerkriegs kurzzeitig ein anarchistisch-syndikalistisches Gebiet. Ist dann aber schon nach ein oder zwei Monaten an wirtschaftlichen Versorgungsstreitpunkten gescheitert - man wollte halt autonom sein. Klappte bloß nicht als einziges anarchist.-syndikalist. Gebiet auf der Welt ...

WÜRDE MICH MAL ÜBERN PAAR MEINUNGEN FREUEN. Cheers,pink´n´yellow

arshloch: ok ok so genau hab ich mich auch nich informiert... wär auch zu schön gewesen... ne alternative wär basisdemokratie, aba wahrscheinlich ham die meistn leute kein bock sich nach feierabend noch mit politischen fragen rumzuärgern. dazu kommt das logistische problem daurnd die ganzen entscheidungen auszuwerten.

Persönliche Werkzeuge