Christenpunks 13/13-cgxw

Aus Open-Punk

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Geschichten die das Internet schrieb. Kaum zu glauben aber war!

': *g*

michail: ja ja wie der pommes auch schon angedeutet hat: wenn die theologen mich fragen: was war denn vor dem urknall? dann frage ich sie: was war denn vor gott? wenn er alles erschaffen hat, dann muss doch auch er irgendwann mal entstanden sein! aber was war bevor er entstand?

AgainstAllAuthority: und v.a. wie ist er entstanden, wenns rein garnix ausser im zuerst gab...die bibel ist doch total wiedersprüchig-gott liebt alle gleich und verzeiht jedem, komisch nur ist dass der der nicht "brav" war in die hölle kommt! wenn ich an was glaube dann nur an das flying spaghetti monster*gg

EierFlo: Wenn du die bibel gelöesen hättest (aufmerksam) wüsstest ud das zwar alle in die hölle kommen aber auch wieder herrauskommen können. ein vater liebt ja auch alle seine kinder(jaja ich weis nich alle väter) aber wenn eins scheisse gebaut hat kriegts trotdem den arsch voll und das was sich benommen hat nicht wäre ne ziemliche ungöleichheit wenn alle die sich an die gebote halten in den himmel kommen und die die s nich tun auch gg

Zafkiel H.: "wenn die theologen mich fragen: was war denn vor dem urknall?"

Ich sage dann einfach, dass diese Frage bedeutungslos ist. Meinermeinung nach kann sich auch das Universum nicht dem ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen entziehen, das heißt, eine Struktur löst die andere ab. Der Urknall hat die Ordnung der vorherigen Welt aufgebrochen und damit unsere Welt eingeleitet, die einst auch wieder zerstört wird. Ein Kreislauf.

In der Edda gibt es am Anfang nur Feuer und Eis. Aus dem Zusammentreffen der beiden Elemente entsteht unsere Welt. Was war vor der Welt aus Feuer und Eis? Ist diese Frage überhaupt von Bedeutung? Ich denke nicht. Und das ist auch der Grund, warum die Edda diese Frage offen lässt. Jeder Anfang stellt erneut die Frage: Was war davor? Die Erklärung, dass am Anfang etwas ewiges steht, ist nur eine Ausrede, damit man zu fragen aufhört. Da ist es doch besser, gar nicht erst zu fragen, oder?

Zafkiel H.: Nachtrag: Noch was: Monotheismus ist eine der schlimmsten Geisteskrankheiten, die die Menschheit jemals heimgesucht haben. Gleichzeitig ist es leider auch die verbreitetste.

EierFlo: zum thema götter und so wenn ihr mal was lustiges lesen wollt zieht euch mal nen scheibenwelt roman von terry pratchet rein. nachdem is unser leben nämlivh ein würfelspiel der götter hehehehe

Zafkiel H.: Lustig. Das hat aber herzlich wenig mit authentischem Götterglauben zu tun.

Persönliche Werkzeuge